Messestadt Riem: Richtfest für GEWOFAG-Bau mit 218 Wohnungen

Gemeinsam mit Münchens dritter Bürgermeisterin Verena Dietl feierte die GEWOFAG gestern das Richtfest für 218 Wohnungen und vielfältige soziale Einrichtungen in der Messestadt Riem Ost. 

 

Zwischen Willy-Brandt-Allee und Michael-Ende-Straße in der Messestadt Riem in Münchens Stadtbezirk Trudering-Riem entstehen 218 Wohnungen sowie ein Gesundheitszentrum, eine Stadtteilbibliothek, ein Bildungslokal und ein Jugendtreff. Zudem werden eine Gastronomie sowie das GEWOFAG-Mieterzentrum für Riem und Taufkirchen in die Blockrandbebauung mit fünf bis acht Geschossen einziehen. Damit wird der Neubau wichtige Funktionen für die gesamte Messestadt übernehmen. 

Gut ein Viertel der neuen Wohnungen werden im Konzeptionellen Mietwohnungsbau angeboten, für den keine Einkommensobergrenzen gelten. Alle anderen Wohnungen laufen im München-Modell-Miete, wobei hier auch das Pilotprojekt Junges Wohnen integriert ist. Im Rahmen dieses gemeinsamen Projekts mit der Landeshauptstadt sollen 56 Wohnungen an junge Berufstätige vermietet werden. „Das Pilotprojekt schafft zusätzlich ein dringend benötigtes Angebot, indem es Azubis und jungen Berufstätigen eine eigene Wohnung ermöglicht, die sie sich auch leisten können“, erläutert Bürgermeisterin Verena Dietl (SPD), die seit Kurzem auch neue Aufsichtsratsvorsitzende der GEWOFAG ist. 

Quelle: Pressemeldung GEWOFAG vom  9. Juli 2020

Bildnachweis: Renderin GEWOFAG HRA